Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Basel, 19. Oktober 2017

Eric Weber, abgewählter Parlamentarier, erhält wieder einmal einen kleinen Auftritt, diesmal auf der Leserbriefseite der "Weltwoche". Er habe seit 2013 "ehrenamtlich" für die AfD gearbeitet, behauptet er. Er habe auch "schriftliche Aufträge" von Frauke Petery gehabt. "Daher kenne ich die ganze Parteiführung." Er tritt dann gegen die zuerst parteiintern zurückgesetzte, dann ausgetretene Frauke Petry. Sie habe sich "von der Basis entfernt" und die "letzten Jahre viele Briefe von Mitarbeitern gar nicht mehr beantwortet" und "in ihrem goldenen Käfig" gelebt und sei deshalb "innerhalb der Partei auf keinen Fall mehr zu halten" gewesen. Und auch: "Sie hat seit 2013 nur ihre eigenen Günstlinge eingestellt und gefördert."