Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Berlin, 1. Juli 2017

Ignaz Bearth, neu Auslandbeauftragter der PNOS, eröffnet lautschreierisch die 6. Kundgebung "Merkel muss weg". Er bezeichnet die Bundeskanzlerin Angela Merkel wie auch den Innenminister Heiko Maass (SPD) und die Antifa als "Volksverräter". Er fordert dann "Wer Deutschland nicht liebt, muss Deutschland verlassen". Die Kundgebung zieht nur noch wenige TeilnehmerInnen an. An diesem Tag posiert das PNOS-Neumitglied vor dem Brandenburger Tor auch noch mit der neusten Ausgabe der PNOS-Parteizeitung "Harus". Mit Bearth in Berlin unterwegs sind seine früheren DPS-Parteikollegen Yannik Nuoffer und Tobias Steiger. Die PNOS lobt auf ihrer Homepage umgehend die Aktion: Eidgenossen hätten erkannnt, dass sie nur "gemeinsam mit den anderen Europäern eine Lösung finden werden, gegen die unmöglichen Zustände die zur Zeit herrschen" würden.