Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Kanton Solothurn, 13. November 2017

Die PNOS-Kantonalsektion Solothurn verkündet, sie habe in den vergangenen Tagen im Kanton "mehr denn 3200 Flugblätter" verteilt. Der Farbprospekt ist überschrieben "Fünf vor zwölf ... das war vorgestern". Das Cover zeigt die Steinfigur eines mittelalterlichen Landknechtes und den Turm einer mittelalterlichen Stadtbefestigung. Der Flyer macht damit deutlich, dass sich die Partei auf Gedankengut stützt, das noch einiges älter als "vorgestern" ist. Bemerkenswert ein anderes Detail: Einige Tage nach der Verteilung, so die PNOS-Darstellung, sei die Partei von der Polizei "kontaktiert" und informiert worden, dass sich einige Anwohner telefonisch beschwert hätten. Die Polizei scheint sich dabei wenig um den Datenschutz gekümmert haben: "Die Polizei nannte uns die Strasse, aus welcher die Anrufer stammten; somit war uns sofort klar, um wer es sich handeln könnte."