Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Kanton Waadt, 5. Juni 2017

An mehreren Orten hängen Aktivisten der Résistance Helvétique Transparente bei Autobahnbrücken "Stop Invasion - Remigration" (Stopp Invasion - Rückführung). Auf ihrer Homepage erklären die Rechtsextremisten, sie wollten "auf die aktuelle Welle der aussereuropäischen Immigration" aufmerksam machen: Es handle  sich um eine Invasion Europas durch Massen, beseelt von einem tiefen Hass auf alles was das Abendland in ihren Augen darstelle. Die islamistischen Attentate seien nur die gewalttätigste Form dieses Hasses, den die Regierungen und die Medien weiterhin negierten. Eine Zukunft für "unsere Kinder" gäbe es nur, wenn "diese Invasion" unverzüglich gestoppt werde und die Rückführung vorangetrieben werde. ("Notre mouvement veut attirer l’attention sur le sens de la vague actuelle d’immigration extra-européenne: il s’agit d’une invasion de l’Europe par des masses animées d’une haine profonde de tout ce qui représente l’Occident à leurs yeux. Les attentats islamistes ne sont que la forme la plus violente de cette haine, que les gouvernements et les médias du système continuent à nier. Si nous voulons un avenir pour nos enfants, il nous faut d’urgence stopper cette invasion et promouvoir la remigration!")