Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Vorderthal SZ, 15. Januar 2007

Bernhard Diethelm, Vorstandsmitglied SVP Wägital und Sekretär der JSVP Schwyz, veröffentlicht im "March-Anzeiger" einen Leserbrief, in dem er zuerst die hohen Kosten für die Rütli-Feier kritisiert, wie auch die Pläne, auf den 1. August 2007 Frauen einzuladen. Dann lobt er den Holocaust-Leuger Philippe Brennenstuhl und dessen Strafklage gegen Regierungsrat Alois Christen wegen Freiheitsberaubung, Amtsmissbrauch und Nötigung, weil Christen das Rechte jeden Schweizers eingeschränkt habe, aufs Rütli zu gehen. Auch lobt Diethlem Brennenstuhls Pamphlet "Der Verrat - 1. August 2006". Der Leserbrief erscheint später auch im "Bote der Urschweiz". Tage später schreibt Bote-Chefreaktor Josias Clavadetscher einen Artikel, überschrieben "Braune Hilfe von JSVP-Sekretär". Diethelm will den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen und wendet sich an den Presserat, dieser lehnt die Beschwerde jedoch ab.