Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Altdorf UR, 1. Dezember 2019

In den ersten Dezembertagen stellt sich der umtriebige Holocaust-Leugner Nikolai Nerling alias "Der Volkslehrer" vor das Tellendenkmal und lobt vor seine eigenen Kamera die Alternative für Deutschland AfD. Er habe dies nicht für möglich gehalten, nun aber nach "dem grossartigen Sieg von Höcke in Thüringen" und der Wahl  von Tino Chrupalla als AfD-Vizepräsident. Denn die AfD kümmere sich "auch für unsere Freiheit", damit meint er diejenige der Rechtsextremen. Natürlich hat Nerling Vorbehalte, wie "die Juden in der AfD" oder die Unterstützung Israels, doch sei die Partei "das Beste, das wir haben können." Und es sei eine Partei, die "in zwei Jahren tatsächlich regieren könnte". Unerfreuliche Aussichten also für die Demokratie und die Menschenrechte, sofern er recht erhält.