Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Davos GR, 14. August 2019

Rund zweitausend orthodoxe Juden feiern eine Thoraeinweihung, ziehen in einer genehmigten Prozession durch die Strassen und behindern dabei einzelne AutofahrerInnen. Landrat Conrad Stiffler (SVP) stellt Videoaufnahmen auf Facebook, versehen mit dem Kommentar: "Jetzt sind wir soweit. Unglaublich." Er erhält Unterstützung, einer schreibt: "Wir sind doch nicht in Israel. Wir sind in der Schweiz". Ein anderer: "Unsere Heimat ist verloren." Eine Davoserin: 'Die Sieche" seien "scharenweise da, echt lästiges Pack (dia sicha sind schara wiss do echt leschtigs Pack)" Viele weitere Kommentare verwahren sich gegen die abschätzigen Kommentare. Jürg Grassl vom Verein IG offenes Davos beispielsweise: "Leider kocht der Antisemitismus in Davos gerade auf Facebook hoch und auch Politiker und Touristiker halten sich mit abfälligen Bemerkungen nicht zurück."