Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Genf, 5. April 2022

Die Journalist"innen-Berufsorganisation Impressum berichtet, dass der Waadtländer Generalstaatsanwalts Eric Cottier einen Strafbefehl gegen den rechtsextremen Aktivisten Alain Soral erlassen hat. Das Verdikt: Drei Monate Gefängnis unbedingt wegen homophober Äusserungen gegen eine Journalistin der Tageszeitung 24heures. Nach einem Artikel, erschienen Ende August 2021, hatte Soral die Journalistin als "fette Lesbe" und "Queer-Aktivistin" bezeichnet, wobei er andeutete, dass letzterer Begriff "gestört" bedeute. Das Verdikt ist nicht rechtskräftig. Gegenüber Medienschaffenden wollte Sorals Verteidiger Pascal Junod für den Moment keinen Kommentar abgeben.