Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Losone TI, 8. April 2022

„Ehrenpreis“ für Muslimfeindschaft
Die Organisatoren des „Stop Islam Award“ ehren den französischen Rechtsextremisten Éric Zemmour für sein Engagement gegen Einwanderung und Muslime.

Bereits seit 2018 vergibt die Tessiner Bewegung „Il Guastafeste“ (Der Spielverderber), gegründet und geleitet vom Tessiner Giorgio Ghrinighelli, ihren „Stop Islam Award“, jährlich dotiert mit sechstausend Franken, je 2000 pro Sprachregion.

Unter den Anfang 2022 vorgeschlagenen Preisanwärtern französischer Sprache war auch Éric Zemmour. Der politische Journalist, Schriftsteller und Polemiker sei, so die Einschätzung der Preisverleiher, in den vergangenen Jahren zu einem der „unbeugsamsten und bekanntesten Gegner der Einwanderung und der Islamisierung Frankreichs“ geworden. Unerwähnt liessen sie: Der Präsidentschaftskandidat wurde bereits mehrfach wegen Rassenhass verurteilt.

Von den Medien bin anhin unbeachtet sind in der ersten Märzhälfte – gestützt auf eine Medienmitteilung der Organisatoren - auf zwei muslimfeindlichen Westschweizer Blogs die Namen der diesjährigen Preisträger veröffentlicht worden. Und damit auch, dass die Jury den Preis gerne Zemmour zugesprochen hätte. Doch dieser soll durch die Verleihung sich zwar geehrt gefühlt haben, habe aber das Geld nicht akzeptieren wollen. Kein Problem für die islamophoben Organisatoren. Sie verleihen dem Kandidaten Zemmour den Preis „ad honorem“, für „dessen grandioses Engagement und seinem heroischen Mut“.

Den Preis für die deutschsprachige Region erhält übrigens die Stiftung Zukunft-CH, in der christlich-fundamentalistisch orientierte Frauen und Männer wenig beachtet von der Öffentlichkeit gegen den Islam und gegen Abtreibungen anschreiben. Präsidiert wird die Organisation von Pfarrer Michael Freiburghaus, reformierter Pfarrer in Leutwil-Dürrenäsch, Kanton Aargau. Auf ihrer Homepage hat die die Stiftung die Awards-Zusprechung bis anhin nicht erwähnt. Es macht ja auch keine gute Falle, zusammen mit einem französischen Rechtsextremisten geehrt zu werden.

Tachles, 8. April 2022
Alle Rechte beim Verfasser.