Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Losone TI, 7. Januar 2023

Auch dieses Jahr fördert Giorgio Ghiringhelli, Einzelkämpfer der Bewegung "Il Guastafeste" (Der Spielverderber), antimuslimische Hetze und setzt zum sechsten Mal einen "Stop Islamization Award" aus. Ingesamt sechstausend Franken, gleichmässig aufgeteilt auf die drei grossen Schweizer Sprachregionen. Nur einen Diskriminierungsaktivisten findet der Ausschreiber für die Deutschschweiz: Hamed Abdel-Samad, aktiv in Deutschland. Zwei Tage später kann der Vorgeschlagene im "SonntagsBlick" als "Islam-Kritiker" auftreten. Er bedient die Vorstellungen nationalistischer Abschotter, die einen stark wider Migrant*innen wollen: "Das Problem sind junge Männer mit Migrationshintergrund, die den deutschen Staat verachten, die keine Autorität ausser der eigenen Familie, dem eigenen Imam oder ihres arabischen Clans akzeptieren." Und dann behauptet Abdel-Samad auch: "Diese Männer haben sehr schnell erkannt, dass der Staat zahnlos ist, dass sie vielleicht einen Tag auf der Wache verbringen, aber dann freigelassen werden."