Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Martigny VS, 27. Mai 2020

"Nach den Zigeunern, der Wolf!" (Après les gitans, le loup!), übertitelt die Junge SVP des Unterwallis eine Medienmitteilung, in der sie für Zustimmung zum Jagdgesetz wirbt. Sie schreibt vom harten Leben der Bauern, die "uns während der Corona-Krise ernährt" hätten und die wiederholte Plünderungen (déprédations répetées) ihrer Felder hätten hinnehmen müssen. Und die nun sich einem "anderen Raubtier" (prédateur) entgegenstellen müssten: dem Wolf. In den vorherigen Tagen hatte auch die SVP Unterwallis gegen Romas gehetzt. Sie hatte eine Petition "Genug! Schliesst den Zigeunerplatz" (Assez! Fermez la place des Gitans!) gestartet und will damit den provisorischen Durchgangsplatz schliessen. Sie reagierte auf die Ankunft von 35 Fahrzeugen französischer Romas, die einige Tage vorher den Platz aufsuchten, nachdem sie über einen unbewachten Grenzübergang bei Genf in die Schweiz gefahren waren und damit wohl gegen die Einreisebeschränkungen gemäss Covid-19-Notrecht verstossen hatten.