Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Neuhausen am Rhein, 2. Oktober 2022

Rund ein Dutzend Männer der rechtsextremen Gruppe "Junge Tat" posieren vor dem Schulhaus Kirchacker mit dem Transparent "Remigration statt Indoktrination. Kein Iman an Schweizer Schulen". Seit den Sommerferien läuft an Neuhauser Schulen das Pilotprojekt «Islamischer Unterricht» im Bereich Heimatliche Sprache und Kultur für muslimische Kinder. Gestartet wurde - gemäss Angaben des interreligiösen Dialog Schaffhausen-  mit "zwei kleinen Gruppen von Kindern im 4. Schuljahr". Auf ihrer Homepage behauptet die Junge Tat anderntags: "Die Islamisierung" halte "Einzug in die Schweizer Schulen und Kinderköpfe". Sie fordern, "diese Entwikclung im Keim zu ersticken".