Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Orbe VD, 6. September 2020

Die Parti Nationaliste Suisse PNS kündigt an, dass sie ihre Aktivitäten "einfrieren" (geler) wird. Wie Gründer und Präsident Philippe Brennenstuhl erklärt, seien PNS-Mitglieder nun frei, sich anderen politischen Organisationen anzuschliessen. Für den Misserfolg der Kleinstpartei, die sich je zweimal an den kantonalen und den nationalen Parlamentswahlen beteiligte, macht er die Medien verantwortlich. Diese seien "globalistisch und marxistisch" und hätten die Partei totgeschwiegen, "zensuriert" nennt es Brennenstuhl. Den Facebook-Auftritt der Partei will er aber weiterführen. Auch lässt er offen, ob er die Partei wieder einmal aktivieren wird. Brennenstuhl erwähnt noch "ideologische" Differenzen wie auch persönliche Spannungen.