Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Schwyz, 13. April 2019

Wohl gegen fünfhundert Menschen folgen dem Aufruf des "Bündnis Buntes Schwyz" zu einer Kundgebung "Gemeinsam gegen Rassismus". Einen Tag vor zwei vorher war ein anonymes Flugblatt ("Ihr Freund und Helfer") aufgetaucht, das die Furcht vor "Linke Chaoten" schürte und die SP angriff: "Die SP sowie deren Jungpartei nutzen diese Gelegenheiten stehtes ihre kriminelle Genossen aus der gewalttätigen Linksextremen zu moblisieren." Am Rande der Kundgebung stehen einige Dutzend Rechtsextreme, darunter der Basler PNOS-Exponent Tobias Steiger und der Muothathaler Kampfsportler Nick Betschart.
Zu Beginn der Kundgebung kommt es zu einem kurzen Zusammenstoss zwischen Kundgebungsteilnehmern und Gegendemonstranten, einige linke Männer gehen auf Rechtsextreme los.
Die Antifa Bern meldet später, dass man nach der Kundgebung in Schwyz rechtsextreme Sticker gefunden habe, wie "Multikulti - Nein Danke!", "Good Night Left Side", "I love HTLR", sowie einen Kleber der Nationalen Aktionsfront (NAF): "Lebensraum statt Überfremdung".

Der Schwyzer Gemeindepräsident Xaver Schuler (SVP) verharmlost wieder einmal die Rechtsextremen.