Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

St. Gallen, 14. März 2021

Identitäre stellen sich vor das Bundesverwaltungsgericht und heben ein Transparent: "Dem Terrorismus Asyl gewährt". Ein Foto zeigt vier junge und vermummte Männer. Sie protestieren damit gegen ein Urteil des Gerichtes, in dem einen Iraker "vorläufig Asyl" gewährt wurde. Der Mann war 2016 als Unterstützer des Islamischen Staates verurteilt worden. Er hatte dann mit seiner Familie nach der Türkei ausreisen wollen, war jedoch bei der Einreise jedoch zurückgewiesen worden. Auf mehreren Social Medias Kanälen begründen die Identitären ihre Aktion. Sie schreiben von "exremistischen 'Schläfern'" und "vieler weiterer potentiellen Gewaltätern" und behaupten, es gäbe eine "Messerepidemie kulturfremder Einwanderer in unseren Nachbarländern".