Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Zürich, 9. Mai 2020

Die Juso Zürich organisiert einen Online-Vortrag über gewerkschaftliche Fragen mit dem langjährigen Gewerkschafter Klaus Ròzsa. Unbekannte Rechtsextremisten klinken sich ein. Sie blenden zuerst eine antisemitische Karikatur ein, dann erscheinen anonyme Profile auf dem Bildschirm und die Unbekannten schreiben Parolen wie "Die Gewerkschaften sind ein jüdisches Konstrukt", "Tod den Juden" oder "Sieg Heil!". Die Juso erstattet Strafanzeige wegen Widerhandlung gegen die Rassismus-Strafnorm.