Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Zürich, 19. Juni 2022

Vermummte stören einen "Pride"-Gottesdienst in Kirche St. Peter und Paul. Er steht unter dem Motto «Vielfalt feiern: ‹Gott schuf den Menschen als Mann und Frau› – Punkt? Nein im Gegenteil!». Die Störer  deponieren ein Holzkreuz mit einem Betonsockel in die Kirche, versehen mit der Inschrift "No Pride Month". Sie filmen ihre Aktion, tragen weisse T-Shirts, die Gesichter vermummt. Sie wollen Flugblätter verteilen. Anwesende stellen sich ihnen entgegen. Die Angreifer, mindestens fünf junge Männer, rennen davon, können aber - wenn auch von hinten - fotografiert werden. Das Vorgehen verweist auf die Junge Tat. Die Pride-Organisatoren erstatten Anzeige. Sie sprechen von einer feigen Aktion Homophober.