Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Frauenfeld TG, 27. Mai 2020

Das Obergericht bestätigt die Verurteilung von Roland Schöni, Arboner SVP-Fraktonspräsident, wegen Widerhandlung gegen die Rassismus-Strafnorm. Er hatte Ende Mai 2018 Sinti und Roma unter anderem als "Lügner" und "Kleinkriminelle" bezeichnet. Die Gesellschaft für bedrohte Völker GfbV und der Verband Sinti und Roma Schweiz (VSRS) hatten Strafanzeige eingereicht, das Bezirksgericht Arbon hatte ihn im Mai 2019 zu 450 Franken Busse nebst 4200 Franken Verfahrenskosten verurteilt.